Batterieüberwachungssystem

4kV-Isolierung und CAN-Schnittstelle
Batterieüberwachungssystem mit unabhängiger Stromversorgung und galvanisch getrennter Ausführung.

Produktbeschreibung

Das Batterieerfassungs- und Überwachungssystem besteht aus drei Sensoren: (i) Stromsensor, (ii) Spannungssensor und (iii) Temperatursensor. Die drei Sensorsignale werden von Analog-Digital-Wandlern (ADCs) gelesen, von einem programmierbaren STM32-Mikrocontroller verarbeitet und am Ausgang über die CAN-Schnittstelle bereitgestellt. Ein besonderes Merkmal des Produkts ist die unabhängige Stromversorgung und das galvanisch isolierte Design. Daher arbeitet das Gerät direkt mit 12V DC und kann sowohl an der High-Side- als auch an der Low-Side-Seite des Hochspannungsbatteriesystems (HV) angebracht werden.

PDF-Downloads:

Fact Sheet: Batterie-Sensor 2.0

Eigenschaften

  • Multisensorsystem (Strom, Spannung, Temperatur)
  • Galvanisch isoliertes Design
  • High-Side und Low-Side der HV-Batterie
  • Berührungsloser Melexis 91208 Hallsensor

Anwendungen

  • Batterieüberwachung, E-Mobilität
  • Ladezustand, Gesundheitszustand
  • Prototyping, Entwicklung, Testplattform
  • Funktionssicherheit

Charakteristik

Parameter Typischer Wert Einheit
Primärer Eingangsstrombereich ± 5… ± 500 A
Spannungsmessbereich ± 5… ± 800 V
Maximale Leistung 60 W
Meßgenauigkeit 1.0 %
Betriebstemperaturbereich –50… 150 ° C
Versorgungsspannung 12 V
Aktualisierungszeit der CAN-Schnittstelle 1.0 ms